Trost

Joh 20:15

Sie steht nicht alleine da, weinend,

Maria, im Angesicht der Leere,

von Gewalt verursacht, und von der Macht der Masse,

die das Leben des Unschuldigen gefordert hatte.

Auch ich stehe hier, jetzt gerade,

mit denselben Fragen. Und so sagt Er, zeitlos:

“Frau, warum weinst Du, wen suchst du?”

Weder Schuld noch Schlund sind gewichen.

Aber die Verbindlichkeit Seiner Antwort auch nicht.