TFD ’15 Tag 7

  1. Bildung ist Beziehungsarbeit! Lieber zu viel über Dinge mit Schutzbefohlenen reden, als zu wenig – besonders betreffend Mobbing, Gewalt, und ähnlichen Themen!
  2. In Bezug auf prekäre Situationen in der Arbeit mit Jugendlichen: Nur die Polizei darf durchsuchen und/oder Eigentum beschlagnahmen, außer Drogen und Waffen. Diese Gegenstände müssen von Aufsichtspersonen umgehen eingesammelt werden! …Nicht aber Handys!
  3. Die wohl wichtigste Aufgabe in heutigen Klassenzimmern in Deutschland ist die Stärkung von kulturelle Kompetenzen. Alles klar, dann möge der Regenbogen in allen Klassenzimmern leben und leuchten dürfen!
  4. Der spontane Shim Sham Flash Mob am heutigen Bunten Abend war sooooooooo gut! Zwischen der Party musste ich mich dann mal kurz für einen Abendlauf abseilen, und nichts hätte schöner sein können, als über die abendsonnegefluteten Felder zu laufen!
  5. Nach einer Woche fühle mich auf meinem kleinen Schemelchen in meinem ‘Büro’ mitten auf dem kalten Ganz im zugigen Treppenhaus der Jugendherberge immer wohler! Besonders müssen zum Duschen so ziemlich alle an mir vorbei – mein Blog hat noch nie so viel Verkehr gehabt! Willkommen, alle!
  6. Danke and Barack Obama für die wunderschöne Version von Amazing Grace an der Beerdigung der neun SC Residents. Ich fühle mich fortwährend so sehr mit Amerika verbunden – und dem Gefühl, dass natürlich ein Staatsoberhaupt in einer Rede singen darf.
  7. Und abschließend: What an incredible privilege it is to do purposive work with passionate people in powerful places! …Meine Welt war selten so im Gleichklang – obwohl ich meinen besten Freund so vermisse!

Heute Nacht fühle ich mich ein wenig von allem. Just very open. Lebendig. Yes!!