Karwochenerkenntnis

Solange das Ego wie der Strauß mit dem Kopf in der Erde steckt,

muss es auch durch die Ackerfurche gehen,

die tiefe, die dunkle,

bis dann endlich im Frühjahr die Seele die Früchte

der Samen des Gärtners ernten kann.

Sowie die Jünger als auch Jesus selbst

müssen anscheinend ausharren, aushalten,

bis der Kelch vorüberzieht:

Jesus den des Todes,

die Jünger den ihrer Ängste.

Ist das die Essenz des Menschseins,

definitiv Letzteres?

In diesem Falle bleibt wohl immer dieselbe Frage:

Wer ist eigentlich Jesus.

Und wer ist er für mich.