Besonderheit

Und wenn Selbstverständlichkeit ausbleibt,

wenn sie einfach nicht erscheint,

was für eine Sprache spricht dann die Sache,

die doch so viel Aufmerksamkeit verlangt?

Worin liegt dann die Verständlichkeit

–in welchem Tongefäß—

oder ist sie gar mehr vergraben,

und wo find ich Karte und Kompass?

Und rückt dann die Suche nach Verständnis

ins Zentrum unseres Seins,

und wird zum Mittelpunkt unseres Fragens

und lässt Antworten nichtig erscheinen

und wie viel Güte und Geduld

sind dann erforderlich,

um immer mehr, gar besser zu verstehen,

niemals aber zu stagnieren?

Und was wenn eine Sache doch

so leicht dahin genommen

ist sie dann wertvoll oder nicht

und woher soll der Wert denn kommen?

Ist dieses wunderbare Fehlen

der leichtsinnigen Selbstverständlichkeit

jedes Tuns das mir zu Gute

ein Geheimnis das verwahrt,

mich und Dich vor der gähnenden Leere

und Offensichtlichkeit

die da liegt in der Langeweile

unserer stumpfen, müden Welt?