Antworten

An meine Mutter. 

Wenn Dein Leben die Antwort

auf eine Frage Gottes an die Menschheit wäre,

so würde diese lauten, so laut,

von allen Dächern:

“Ja,

es wird immer einen guten neuen Morgen geben.

Mit einem guten Wort, einer guten Tat,

von mir und den meinen,

und denen, die nach uns kommen werden,

so wird es schon werden,

ein klein wenig besser

für all die Deinen,

in der Welt.

Getragen von der Erinnerung ans Paradis und der Hoffnung auf Dein Reich,

so wird die Gegenwart zum Glücksmoment

in welchem Menschen immer wieder auf einander zugehen,

einander erzählen,

miteinander tanzen und lachen,

einander im Arm halten,

und für einander einstehen.

Sag mal, musst Du dann nicht auch schmunzeln,

und Dich freuen,

mit dem Mann im Mond,

dass der Liebe wieder eine Chance gegeben wurde,

und eine zweite und dritte,

und sie wieder und wieder und wieder siegt,

jedes mal?

Also ich freu mich,

im und übers Leben,

und danke Dir

für diesen guten neuen Morgen.”

Und so lebst und liebst Du in einer

unzertrennlichen Präsenz,

weil Du nicht anders kannst,

und es nicht anders wolltest,

niemals.

Und so machst Du die Lebensfrage zu einer Antwort,

die am besten im Chor gesungen wird,

als Refrain,

mitten auf der Straße,

gewidmet dem Leben und

zum Preise Gottes.

Möge dieser gute neue Morgen einer von vielen für Dich sein,

das wünsch ich heut.